Aufmacher Start
„Was dem Einzelnen nicht möglich ist,
das vermögen viele.“

Friedrich Wilhelm Raiffeisen

Herzlich Willkommen auf der Internetpräsenz des Versorgungswerkes der Zahnärztekammer Berlin

 


Aktuelle Entwicklungen - Update>

 

Wir sind gerne auch wieder für persönliche Beratungen für Sie da. Bitte berücksichtigen Sie jedoch, dass Beratungsgespräche aufgrund der räumlichen Gegebenheiten, unter Berücksichtigung der Abstands - und Hygienevorgaben, nur mit entsprechender Terminvereinbarung möglich sind.

Selbstverständlich sind wir weiterhin auch telefonisch zu den Sprechzeiten für Sie erreichbar. Darüber hinaus können Sie uns zu Ihrem Anliegen auch eine EMail schicken. Bitte beachten Sie: Einen Antrag reichen Sie bitte als unterschriebenen PDF-Anhang zu Ihrer Email ein.

Ihr VZB


Antrag auf Beitragserlass wegen Ausnahmesituation>

 

Die aktuellen Entwicklungen im Zuge der Corona-Pandemie stellen eine noch nicht dagewesene Herausforderung dar und uns als Versorgungswerk ist bewusst, dass viele von Ihnen die kommenden Monate mit Sorge hinsichtlich der wirtschaftlichen Entwicklungen betrachten.

Daher hat der Verwaltungsausschuss des Versorgungswerkes der Zahnärztekammer Berlin aktuell folgendes beschlossen:

Im Zuge der bestehenden Ausnahmesituation stellt die Einziehung des Beitrages aus selbständiger Tätigkeit satzungsgemäß eine besondere Härte dar. Daher können Sie als selbständig tätiges Mitglied auf Antrag für die Monate April bis Juni 2020 ohne weitere Begründung einen Erlass Ihrer Beiträge aus dieser Tätigkeit für diesen Zeitraum beantragen. Bitte nutzen Sie hierfür das entsprechende Formular.

Hierüber wurden alle selbständigen Mitglieder auch mit Schreiben vom 25.03.2020 informiert.

Bitte beachten Sie: Eine zeitnahe Bearbeitung kann nur gewährleistet werden, wenn die Rücksendung als PDF - Datei an die Adresse mv@vzberlin.org erfolgt. Von Nachfragen zum Stand der Bearbeitung Ihres Antrages bitten wir abzusehen, damit eine zügige Abarbeitung seitens der Mitgliederverwaltung erfolgen kann.

Darüber hinaus weisen wir darauf hin, dass ein Erlass von Beiträgen entsprechende Auswirkungen auf Ihre Anwartschaft hat.

Sofern Sie gleichzeitig Arbeitgeber sind und bezüglich der Sozialversicherungsbeiträge für Ihre Angestellten Ausfälle geltend machen wollen, wenden Sie sich bitte zum Thema Kurzarbeitergeld an die zuständige Bundesagentur für Arbeit oder informieren sich auf den Internetseiten des Bundeswirtschafts – bzw. Bundesarbeitsministerium.

Um Überschneidungen bei der Bearbeitung von Erlassanträgen und den anstehenden Beitragseinzügen zu vermeiden, wurde der Monatsbeitrag erst am 22.04.2020 abgebucht.

Wir wünschen Ihnen in nächster Zeit Kraft und vor allem Gesundheit.

Ihr VZB


Absage der 8. ordentlichen Vertreterversammlung>

 

Update vom 13.03.2020:

Die Räumlichkeiten der Bundezahnärztekammer stehen für die Sitzung am 28.03.2020 nicht mehr zur Verfügung. Aufgrund der aktuellen Situation wurde durch Mehrheitsentscheidung der Vertreter und in Abstimmung mit dem vorsitzenden Mitglied der Vertreterversammlung beschlossen, die Vertreterversammlung abzusagen. Ob ein neuer Termin stattfinden wird oder die Themen in die Vertreterversammlung im Herbst verschoben werden, bleibt zunächst offen und ist der weiteren Entwicklung geschuldet. Wir werden hierzu sobald wie möglich entsprechend informieren.

 

Veröffentlichung vom 20.01.2020:

Die 8. ordentliche Vertreterversammlung des Versorgungswerkes der Zahnärztekammer Berlin findet am

Samstag, 28. März 2020, 10:00 Uhr,

in der Bundeszahnärztekammer (BZÄK),

Chausseestr. 13, Sitzungssaal (3. OG), 10115 Berlin,

statt.

Die Sitzung ist für Mitglieder des Versorgungswerkes öffentlich.


Stellenangebot Mitgliederverwaltung>

 

Wir suchen ab sofort bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n Sachbearbeiter/in (m/w/d) für die Mitgliederverwaltung.

Ihr Aufgabengebiet:

Sie betreuen unsere Mitglieder hinsichtlich aller mitgliedschaftsbezogenen und rentenrechtlichen Angelegenheiten sowohl persönlich, telefonisch als auch schriftlich und bearbeiten sämtliche Posteingänge und Vorgänge eigenverantwortlich und selbständig im Rahmen der elektronischen Aktenführung.

Ihr Profil:

  • wünschenwert ist eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Sozialversicherungsfachangestellten oder ein vergleichbarer Abschluss (Bewerbungen von Quereinsteigern mit Verwaltungserfahrung sind willkommen)
  • eine gut ausgeprägte Fähigkeit im Team zu arbeiten.
  • ein verantwortungsbewusster und eigenständiger Arbeitsstil,
  • ein sicherer Umgang mit MS-Office.

Wir bieten:

  • eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem erfahrenen Team,
  • ein papierarmes Büro,
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen mit minutengenauer Zeiterfassung im Rahmen der Gleitzeit,
  • die Option auf einen alternierenden Telearbeitsplatz, soweit die Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Die Stelle ist nach Absprache auch in Teilzeit besetzbar.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail (bitte ausschließlich im PDF-Format) mit Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins sowie Ihrer Gehaltsvorstellungen an:

sekretariat@vzberlin.org


Kraftvoll zugebissen – Erfolgreiches Geschäftsjahr ermöglicht Dynamisierung von Renten und Anwartschaften für Zahnärztinnen und Zahnärzte in Berlin, Brandenburg und Bremen>

 

7,48% Nettorendite – mit diesem starken Ergebnis beschert sich das Versorgungswerk der Zahnärztekammer Berlin ein außerordentlich gutes Ertragsjahr. Die Vertreterversammlung beschließt daher am 30. November 2019 eine Dynamisierung der Renten und Anwartschaften zwischen 2,9 und 4,85 %.

Gleichzeitig werden mit der Anpassung des Rechnungszinses auf 3 % die Rechnungsgrundlagen gestärkt und die Spielräume für künftige Dynamisierungen der Rentenansprüche erweitert.

„Die Kolleginnen und Kollegen aus den Kammerbereichen Berlin, Brandenburg und Bremen profitieren nach diesem erfolgreichen Geschäftsjahr von der ambitionierten Arbeit der Verwaltung und der handelnden Gremien ihres Versorgungswerkes. Insbesondere in den schwierigen Zeiten dieser Niedrigzinsphase ist das ein sehr starkes Ergebnis,“ freut sich Dr. Ingo Rellermeier, der Vorsitzende des Verwaltungsausschusses des Versorgungswerkes der Zahnärztekammer Berlin.

lesen Sie weiter